Startseite Nicht-so-wichtig  |  Impressum & Datenschutz
Wissen, das man nicht mehr vergisst

Anzeige

 

Nicht-so-wichtig

Themen:

Allgemein
Astronomie
Chemie
Geographie
Geschichte
Gesellschaft
Kunst
Mathematik
Menschen
Physik
Pflanzen
Technik
Tierwelt

Zufallsfakt
Zufallszehn



Anzeige

 

Nicht so wichtig: Astronomie

• Pluto wurde 2006 der Planetenstatus aberkannt, da er für einen Planeten zu klein ist und seine Bahn die des viel größeren Neptun kreuzt, vor allem aber, weil es weiter draußen wohl noch viele Objekte ähnlicher Größe gibt, z.B. Eris. Diese nennt man Zwergplaneten.


• Die 12 hellsten astronomischen Objekte in der Reihenfolge ihrer Helligkeit: Sonne, Mond, Venus, Jupiter, Mars, Merkur, Sirius, Canopus, Saturn, Arkturus, Alpha Centauri, Wega.


• Es gibt 88 Sternbilder. Neben den Tierkreiszeichen und den bekannten wie Orion und Großer Bär auch unscheinbare Füllsternbilder wie Luftpumpe, Fliege und Luchs.


• Die hellsten bekannten Sterne, Leuchtkräftige Blaue Veränderliche (LBV), habe eine Helligkeit vom mehreren millionenfachen der Sonne und bis zu 150 Sonnenmassen. Deren bekanntester Vertreter ist Eta Carinae.


• Das am weitesten von der Erde entfernte menschengemachte Objekt ist die Raumsonde Voyager I. Ende 2009, nach 32 Jahren Flugdauer, war sie 112 mal so weit von der Sonne entfernt wie die Erde, oder knapp ein fünfhundertstel Lichtjahr. Sie befindet sich in den äußeren Regionen unseres Sonnensystems im Sternbild Schlangenträger an der Grenze zum Herkules. Die Koordinaten von April 2009 waren 17:09:16.45,12:16:16.2. Sichtbar ist sie schon lange selbst für die besten Teleskope nicht mehr, aber sie sendet noch.


• Etwa 20.000 Meteoriten fallen jährlich auf die Erde.


• Das häufigste Element auf Erden ist Sauerstoff, im Weltall ist es Wasserstoff. Die seltensten stabilen sind Xenon (Erde) und Tantal (Weltall).


• Bisher (2010) waren 12 Menschen auf dem Mond, alle in den Jahren 1969, 1971 und 1972. Der beste Beweis dafür, dass wirklich Menschen dort waren, ist, dass die Sowjetunion den Erfolgsmeldungen der Amerikaner nicht widersprach. Das hätte keine Verschwörung der Welt bewerkstelligen können.


• Der stärkste bekannte Treibhauseffekt herrscht auf Venus. Die dortige Atmosphäre besteht fast nur aus Kohlendioxid, dementsprechend ist es dort im Mittel 460°C heiß, bei über 90 Atmosphären Druck. Sonden, die auf der Venus zu landen versuchten, wurden in der Atmosphäre zerquetscht. Die Wolken der Venus bestehen übrigens hauptsächlich aus Schwefelsäure.


• Der Temperaturunterschied zwischen Tag- und Nachtseite des Merkur beträgt 600 Grad.


• Das längste bekannte Unwetter wütet auf Jupiter. 1664 wurde dort der Große Rote Fleck entdeckt, seither hat sich dieser Wirbelsturm nur wenig verändert.


• Der Saturnmond Titan hat Flüsse, Seen, Meere und Regenwolken. Allerdings ist das Flüssige hier kein Wasser, sondern Methan, denn die Temperatur ist um die -180°C.


• Der Saturnmond Iapetus hat eine dunkle, fast schwarze Seite und eine helle, fast weiße Seite.


• Der Neptunmond Triton umkreist als einziger großer Mond unseres Sonnensystems seinen Planeten in entgegengesetzter Richtung zur Planetendrehung.


• Der höchste Berg des Sonnensystems ist der Olympus Mons auf dem Mars mit einer Höhe von 26.400 Metern.


• Das Weltall besteht zu 96 % aus Dingen, von denen wir nicht wissen, was sie sind (Dunkle Materie und Dunkle Energie).


• Die vier Gasplaneten des Sonnensystems, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun, haben alle Ringe. Die des größten Planeten, Jupiter, sind dabei die schwächsten, die von Saturn, welche man bereits mit einem sehr guten Fernglas sehen kann, die stärksten.


• Der Stern, welcher der Erde am nächsten ist, ist die Sonne. An zweiter Stelle kommt das etwa 272.000 mal weiter entfernte System Alpha Centauri.




Alle Angaben ohne Gewähr.

Nach oben

 
 




Anzeige